Glückliches Baby – Frohe Mama Seminar

Angebote

Seminar I. Das Prävention

Vor und von der Befruchtung durch die Stillzeit und die Beikosteinführung durch die Kindheit bis zum Erwachsen werden

Eine gesunde Darmflora + vollwertige und ausgewogene Ernährung = Mentale und körperliche Gesundheit der Mama = Gesundes glückliches Kind zur Welt bringen können.

Inhalt:

Wie ist es möglich: um die Entwicklungsstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern: Unruhezustände, Bauchweh, die Neigung zu Infektionskrankheiten, die neurobiologischen Störungen: ADS; ADHS; Lernstörungen, Allergie, Autismus bei Kindern und Jugendlichen und Demenz im Alten zu vorbeugen.

  1. Gestörte Darmflora = Nährstoffmangel und Toxine im Körper
  2. Körperliche und mentale Störungen
  3. Erkrankungen 🙁

 

  1. Gesunde Darmflora + vollwertige ausgewogene Ernährung = optimale Nährstoffzufuhr und frei von Toxine
  2. Körperliche und mentale Gesundheit
  3. Glücklich und fit im Leben 🙂

Seminar II. Die Therapiemethoden

Vor und von der Befruchtung durch die Stillzeit und die Beikosteinführung und die Kindheit bis zum Erwachsen werden

Inhalt:

Der Einfluss der Darmflora und der nötigen Makro und Mikronährstoffen auf die körperliche und die mentale Gesundheit zieht sich durchs ganze Leben. Erst ist es der Säugling, der viel schreit. Dann das autistische oder ADHS-Kind sowie mentale Störungen: Essstörungen, Suchterkrankungen und Depression in der Jugend. Im Alter ist es Demenz die ebenfalls eindeutig von einer gestörten Darmflora und der dadurch bestehenden Nährstoffmangel und Toxine beeinflusst: verstärkt oder beschleunigt werden kann.

Wie ist das möglich: das Verdauungssystem wieder heilen, die fehlenden Nährstoffe zuführen und dadurch die belastenden Symptomen, Krankheiten lindern bzw. loswerden zu können?

Details zum Seminar

Für eine ausgewogene Schwangerschaft, für ein gesundes und glückliches Baby und eine zufriedene frohe Mama. Für ein gesundes Leben.

Die genetischen und epigenetischen Faktoren, der Lebensweise bestimmen nicht nur die Gesundheit der Frauen als werdenden Mütter. Sie sind auch für die Gesundheit- und Lebensqualitätserwartung des Neugeborenes zuständig.

… Einmal träumte jede Frau über eine Zeit der freudigen Erwartung. Einmal wollte jede Frau die Geburt – auf natürlichen Art – das größte Wunder des Lebens – erleben. Damals haben wir noch das Urvertrauen gekannt, und wußten genau daß die Muttermilch die perfekte Nahrung für unsere Säuglinge ist…

Es hat sich etwas verändert. Die natürliche elterliche Vorfreude ist unter dem wachsenden Druck der vorgeburtlichen Diagnostik beängstigt worden. Nun hat es auch einen Grund. Es gibt immer mehr Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, immer mehr Kinder kommen durch Kaiserschnitt zur Welt, Immer mehr Kinder leiden unter Zivilisationskrankheiten (Übergewicht, Diabetes, Verdauungsstörungen, Rückenbeschwerden…), neurobiologische- psychische Störungen (ADS; ADHS, Autismus), Entwicklungsstörungen und Allergie.

Ziel der optimalen Vorbereitung für ein Baby, um die Risikofaktoren für die oben genannten Problemen möglicherweise reduzieren um sie vermeiden zu können. Dazu werden die genetischen und epigenetischen Faktoren sowie die Lebensweise einer Frau als werdende Mutter betrachtet. Wo alles anfängt. Die Gesundheit und Lebensweise der werdende Mutter vor und während der Schwangerschaft und nach der Geburt, die Stillzeit und Beikosteinführung im Fokus.

Meine Botschaft ist: Die Frauen auf eine Schwangerschaft, nach den heutigen Kenntnissen, Studien und Erfahrungen mit den optimalen Rahmenbedingungen vorbereiten zu können. Dadurch können die Voraussetzungen der ungestörten Entwicklung eines neuen Lebens, und seine Chancen auf ein gesundes Leben gesichert werden.

Den Betroffenen: Säuglingen, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, die jeden Tag kämpfen müssen, deren Familien helfen, sie begleiten.

So wird die Gesundheit, die Lebensqualität und die Bewältigungsfähigkeit der zukünftigen Menschen gefährdet.

Ist eine Prävention bzw. eine Genesung möglich? Wie? Was können wir vor, während und nach der Schwangerschaft tun, um die Risikofaktoren reduzieren zu können? Wieso ist die Frühdiagnostik so wichtig? Welche effizienten Methoden kennen wir neben den üblichen Therapiemöglichkeiten? Wobei kann uns eine individuelle und gezielte Umstellung der Lebensweise helfen?
Ich biete Seminare zu den oben genannten Themen an. Wenn Sie daran in Ihrem Haus interessiert sind, wir können gerne einen Termin vereinbaren, um uns kennenzulernen.

Ich freue mich auf Ihre Interesse telefonisch: 015732666252, oder per E-Mail:  bbajusz74@gmail.com.

Beste Grüße
Beata